13.5.2020 – Personenkontrolle in München – eine Person verhaftet

14.5.2020 München. Am 13.5.2020, gegen 21 Uhr, unterzogen zivile Polizeibeamte im Innenstadtbereich zwei jeweils 30-jährige Kosovaren ohne festen Wohnsitz einer Personenkontrolle.

Als die Beamten die beiden Männer ansprachen, flüchtete einer der beiden sofort. Er konnte nach kurzer Zeit eingeholt und festgehalten werden.

Beim Nachlaufen kamen der Beamte sowie der Kosovare zum Sturz. Der Beamte blieb unverletzt.

Der 30-Jährige zog sich bei dem Sturz Verletzungen im Gesicht zu. Er wurde nach ambulanter Behandlung in einem Münchner Krankenhaus wieder entlassen.

Gegen den zweiten Kosovaren lag ein Haftbefehl vor. Er wurde in die Haftanstalt gebracht und wird im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt.

Die weitere Sachbearbeitung erfolgt durch die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums München.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)