14.7.2019 – Festnahme nach Handtaschenraub in Ramersdorf

15.7.2019 München. Am Sonntag, 14.7.2019, gegen 17:30 Uhr, befand sich eine 55-jährige Münchnerin auf dem Nachhauseweg. An der Kreuzung Bad-Dürkheimer-Straße / Forster Straße wurde sie unvermittelt von hinten angegriffen, wobei ein Mann versuchte ihr die Handtasche von der Schulter zu reißen.

Die Münchnerin wehrte sich vehement dagegen, konnte jedoch nicht verhindern, dass der Täter ihr die Handtasche entriss und flüchtete.

Mit ihm flüchtete ein weiterer unbekannter Mann. Durch einen Passanten konnte ein dritter Mann beobachtet werden, der ebenfalls kurz nach der Tat mit davonlief.

Die Geschädigte und weitere Zeugen nahmen die Verfolgung auf, verloren die Täter jedoch aus den Augen.

Im Zuge der eingeleiteten Fahndung konnten drei Tatverdächtige (17, 18 und 19 Jahre alt aus München) festgenommen werden.

Die Ermittlungen dazu werden durch das Kommissariat 21 geführt.

Foto: Bayerische Polizei