14.7.2020 – Festnahme nach exhibitionistischer Handlung in Untergiesing

15.7.2020 München. Am Dienstag, 14.7.2020, gegen 19:30 Uhr, teilte eine 31-Jährige aus dem Main-Taunus-Kreis über den Notruf der Polizei eine exhibitionistische Handlung mit.

Ein 25-jährger wohnsitzloser Rumäne beobachtete die 31-Jährige am Flauchersteg, wobei er onanierte. Als sie dies bemerkte, flüchtete er vom Flauchersteg.

Sofort fahndeten mehrere Streifen der Münchner Polizei nach dem Mann und konnten ihn schließlich kurze Zeit später auf der Flaucherbrücke vorläufig festnehmen.

Er wurde wegen der exhibitionistischen Handlungen angezeigt, erkennungsdienstlich behandelt und in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht.

Nach Prüfung seines Falles wurde er von dort entlassen.

Das Kommissariat 15 übernahm die weiteren Ermittlungen.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)