15.8.2013 – Unfall in Höhenkirchen

16.8.2013 München. Am Donnerstag, 15.8.2013, gegen 13:15 Uhr, fuhr ein 64-jähriger Münchner mit seinem Peugeot die Staatsstraße 2078 in Höhenkirchen in Richtung Süden. Beifahrerin war seine 87-jährige Mutter.

Vor den Beiden fuhr ein Ford mit langsamer Geschwindigkeit. Als der 64-Jährige gerade überholen wollte, zog der Fahrer des Ford nach links und bremste stark ab.

Um einen Auffahrunfall zu verhindern musste der Münchner ebenfalls stark bremsen und geriet dabei links von der Fahrbahn ab. Der Peugeot überschlug sich und kam auf dem Dach liegend in einem frisch aufgeforsteten Waldstück zum Liegen. Der Unfallverursacher entfernte sich ohne anzuhalten von der Unfallstelle.

Der 64-Jährige und seine 87-Jährige Mutter wurden bei dem Unfall schwer verletzt und kamen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Der Gesamtschaden an Pkw, an Leitpfosten und Wald beläuft sich auf ca. 6.000 Euro.

Der Unfall wurde evtl. von zwei weiteren Pkw-Fahrern beobachtet. Dabei handelt es sich um einen entgegenkommenden silbernen Mercedes A-Klasse und einen hellen Klein-Pkw. Dieser fuhr hinter dem Peugeot. Er hielt kurz an, fuhr dann aber weiter.

Zeugenaufruf:

Personen, insbesondere die beiden unbekannten Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.


Schreibe einen Kommentar