18.7.2013 – Unfall in Nymphenburg

19.7.2013 München. Ein 53-jähriger Münchner war am Donnerstag, 18.07.2013, gegen 05.30 Uhr, mit seinem Fahrrad auf der Winfriedstraße unterwegs. An der Kreuzung zur Wotanstraße fuhr er auf der abschüssigen Straße ungebremst in den Kreuzungsbereich ein.

Zu dieser Uhrzeit war die Ampel nicht in Betrieb.

Dabei missachtete der Radfahrer die Vorfahrt eines 29-jährigen Münchners, der mit seinem VW Polo ordnungsgemäß die Wotanstraße stadtauswärts fuhr.

Aufgrund bestätigter Zeugenaussagen war der Zusammenstoß nach derzeitigem Ermittlungsstand für den Autofahrer nicht vermeidbar. Mit der rechten Fahrzeugfront des Polo wurde die linke Seite des Fahrrades erfasst. Der Radler wurde mit seinem Rad auf die Motorhaube aufgeladen, gegen die Windschutzscheibe geschleudert und danach auf die Fahrbahn geworfen.

Durch den Aufprall erlitt der 53-Jährige schwere Kopfverletzungen sowie multiple Prellungen und Brüche. Zur Unfallzeit trug er keinen Fahrradhelm. Der Verletzte wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der Pkw-Fahrer erlitt durch den Aufprall eine Beule am Kopf und wird selbst zum Arzt gehen.

Am Pkw und am Fahrrad entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.

An der Unfallstelle kam es aufgrund der frühen Morgenstunden zu keinerlei Verkehrsstörungen.


Schreibe einen Kommentar