2.11.2013 – Unfall im Leuchtenbergring-Tunnel in München

3.11.2013 München. Am Samstag, 2.11.2013, gegen 13:15 Uhr, fuhr ein 24-jähriger Münchner mit seinem BMW in den Leuchtenbergring-Tunnel in nördlicher Richtung ein.

Er fuhr dabei auf dem linken Fahrstreifen und wechselte in rücksichtsloser Fahrweise von diesem mit hoher Geschwindigkeit auf den mittleren Fahrstreifen. Von diesem fuhr er weiter rücksichtslos und mit sehr hoher Geschwindigkeit auf den rechten Fahrstreifen.

Dies wurde für eine 19-jährige Münchnerin zum Verhängnis. Sie fuhr ordnungsgemäß mit ihrem Renault Twingo auf dem mittleren Fahrstreifen und wollte nach rechts wechseln, um den Tunnel im Bereich der Einsteinstraße zu verlassen. Bei dem Fahrstreifenwechsel kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Durch den starken Zusammenstoß wurde der Renault ausgehebelt und kippte auf die linke Fahrzeugseite. Danach schleuderte das Fahrzeug nach links über die Fahrbahn und prallte letztendlich mit dem Dach gegen einen Lichtmast auf dem Fahrbahnteiler. Der BMW kam nach rechts ab und prallte gegen ein Verkehrszeichen.

Die 19-Jährige wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt. Da sie in ihrem Pkw eingeklemmt war, musste sie von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden.

Noch an der Unfallstelle wurde die 19-Jährige notärztlich behandelt und anschließend stationär in ein Krankenhaus gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstanden erhebliche Sachschäden.

Der Beifahrer der 19-Jährigen sowie die drei Fahrzeuginsassen des BMW blieben bei dem Unfall unverletzt.

Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger zur Erstellung eines Gutachtens angefordert.

Der Leuchtenbergring-Tunnel war in nördlicher Richtung in der Zeit von 13.15 Uhr bis 16.30 Uhr vom Innsbrucker Ring-Tunnel bis zum Ende des Leuchtenbergring-Tunnels gesperrt. Dadurch kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.


Schreibe einen Kommentar