20.1.2022 – Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes in Milbertshofen; Festnahme von zwei Tatverdächtigen

20.1.2022 München. Wie bereits berichtet, wurde die Polizei am Donnerstag, 13.1.2022, gegen 18:35 Uhr, per Notruf von einem Überfall in einer Wohnung in Milbertshofen informiert.

Hier drangen mehrere Personen in eine Wohnung ein. Ein dort zu Besuch befindlicher 17-Jähriger wurde von den Tätern unvermittelt körperlich attackiert und im weiteren Verlauf in den Oberkörper geschossen.

Anschließend flüchteten sie wieder aus der Wohnung. Intensive polizeiliche Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet, führten aber zunächst nicht zu einem Ergreifen der Geflüchteten.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Die weitere Sachbearbeitung wurde unmittelbar vom Kommissariat 11 (vorsätzliche Tötungsdelikte) des Polizeipräsidiums München übernommen.

Aufgrund der äußerst umfangreichen und akribischen Ermittlungsarbeiten der Kriminalpolizei konnten jetzt zwei Tatverdächtige ermittelt werden. Bei ihnen handelt es sich um einen 18-Jährigen und einen 16-Jährigen, beide in München wohnhaft.

Auf Antrag der Staatanwaltschaft München I erließ der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht München gegen beide Tatverdächtige Haftbefehle wegen versuchten Mordes. Die beiden Haftbefehle konnten dann zeitnah am Freitag, 21.1.2022 in den frühen Morgenstunden durch polizeiliche Spezialeinheiten vollzogen werden. Die Tatverdächtige werden heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Die Ermittlungen zum Hintergrund der Tat und insbesondere zur Identifizierung weiterer Tatverdächtiger dauern weiterhin an.

Werbung: