20.10.2019 – Unfall in München

21.10.2019 München. Am Sonntag, 20.10.2019, gegen 23:40 Uhr, befuhr ein 22-jähriger Mann aus dem Landkreis Ostallgäu mit seinem Pkw, BMW die Paul-Heyse-Straße in südlicher Richtung.

Bei der Kreuzung zur Schwanthaler Straße stieß er mit dem rechten Vorderreifen gegen die Bordsteinkante am rechten Fahrbahnrand und er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Beim Gegenlenken fuhr er über die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand der Paul-Heyse-Straße geparkten Pkw, Ford eines 29-jährigen Münchners.

Der 22-Jährige wurde leicht verletzt und musste mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt.

Was die letztliche Ursache dafür war, dass der 22-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, muss ein unfallanalytische Gutachten klären. Nach den ersten Ermittlungen könnten eine überhöhte Geschwindigkeit unfallursächlich gewesen sein.

Während der Unfallaufnahme musste die Paul-Heyse-Straße für etwa eine Stunde komplett gesperrt werden. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es aufgrund der nächtlichen Uhrzeit nicht.

Symbolfotos: Bayerische Polizei