20.7.2020 – Ladendiebstahl vor den Augen der Polizei in München

21.7.2020 München. Am Montag, 20.7.2020, gegen 18:00 Uhr, hielten sich drei Jugendliche in der Ettstraße in der Münchner Altstadt auf. Trotz der hochsommerlichen Temperaturen war einer der Jugendlichen auffällig bekleidet, er hatte zwei Jogginghosen übereinander angezogen.

Zwei Beschäftigte aus dem gegenüberliegenden Polizeipräsidium konnten beobachten, wie der 17-Jährige eine der Jogginghosen auszog. Jetzt war zu erkennen, dass an der unteren Hose noch Herstelleretiketten und ein Preisschild angebracht waren.

Die Polizeibeschäftigten verständigten nun eine Streife aus dem Polizeipräsidium, die die Jugendlichen feststellen konnte. Der verdächtige Jugendliche führte zudem ein Fußballtrikot mit sich, in dessen Kragen noch das Preisetikett steckte.

Für beide Kleidungsstücke konnte er keine Kaufbelege vorweisen. Bei seiner Befragung vor Ort verwickelte er sich in Widersprüche.

Der 17-Jährige wurde vorläufig festgenommen und nach Ende der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Die Etiketten an den beiden sichergestellten Bekleidungsstücken führten zu einem Sportgeschäft in der Münchner Fußgängerzone. Hier wurden weitere Ermittlungen angeregt. Die beiden Artikel hatten einen Gesamtwert von 90 Euro.

Die Münchner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)