22.4.2018 – Scheuende Pferde verursachen in München-Freimann Unfall

23.4.2018 München. Am Sonntag, 22.04.2018, gegen 16.00 Uhr, befand sich eine 27-jährige Reitlehrerin gemeinsam mit ihrer 18-jährigen Schülerin auf einem Ausritt.

Die beiden Frauen ritten mit ihren Pferden in den Isarauen. Aufgrund eines Raschelns im Gebüsch erschraken sich beide Pferde, bockten und warfen die Reiterinnen ab. Die beiden Frauen wurden dabei nicht verletzt.

Beide Pferde gerieten in Panik und galoppierten den Weg (Bezeichnung „Furtgeräumt“) in Richtung des Heimatstalls.

WERBUNG:

Zur selben Zeit fuhr ein 64-Jähriger gemeinsam mit seiner Ehefrau auf ihren Fahrrädern auf dem Weg. Eines der Pferde streifte beim Vorbeigaloppieren den Fahrradlenker des 64-Jährigen. Dadurch stürzte der Rentner zu Boden und verletzte sich schwer.

Er wurde mit einem Rettungsfahrzeug zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die beiden Pferde blieben unverletzt und trafen nach kurzer Zeit in ihrem Heimatstall ein.