23.10.2018 – Motorrollerfahrer versucht sich in München einer Verkehrskontrolle zu entziehen

23.10.2018 München. Am Dienstag, 23.10.2018, gegen 02:30 Uhr, sollte ein Rollerfahrer durch eine Polizeistreife in der Reisingerstraße kontrolliert werden.

Der Rollerfahrer missachtete die Anhaltesignale und versuchte sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen. Dabei tuschierte er u.a. einen abgestellten Pkw.

Bei seiner Flucht missachtete er mehrere für ihn rotlichtzeigende Ampeln.

WERBUNG:

Der Streifenwagenbesatzung gelang es den Rollerfahrer einzuholen, dabei streifte er den bereits stehenden Streifenwagen hinten links mit seiner rechten Seite, wich auf den Gehweg aus und kam schließlich dort zum Sturz.

Alle Beteiligten blieben unverletzt, bei dem 33-jährigen Rollerfahrer konnte erheblicher Alkoholgeruch festgestellt werden.

Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und weiterer Delikte nach der Straßenverkehrsordnung.