26.9.2014 – Unfall in München

26.9.2014 München. Am Freitag, 26.9.2014, gegen 00.15 Uhr, wollte ein 28-jähriger Mann aus dem Landkreis Rottal/Inn die Lindwurmstraße an der Fußgängerfurt zur Herzog-Heinrich-Straße/Kapuzinerstraße zu Fuß überqueren. Die Fußgängerampel zeigte für ihn Rotlicht.

Zeitgleich befuhr ein 50-jähriger Mann aus München mit seinem Taxi die Lindwurmstraße stadteinwärts. Die Kreuzung zur Herzog-Heinrich-Straße/Kapuzinerstraße wollte er geradeaus überqueren und im weiteren Verlauf der Lindwurmstraße folgen. Für ihn zeigte die Ampel Grünlicht.

Als der 28-jährige Fußgänger unmittelbar vor das herannahende Taxi trat, konnte der 50-jährige Münchner trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und erfasste den Fußgänger mit seinem linken vorderen Kotflügel.

Der 28-Jährige wurde zurückgeschleudert und kam auf der Fahrbahn der Lindwurmstraße zum Liegen. Er wurde schwer verletzt. Er erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma und multiple Prellungen. Er musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Taxifahrer blieb unverletzt.

Im Rahmen der Unfallaufnahme mussten zwei Fahrstreifen der Lindwurmstraße für eine Stunde gesperrt werden. Es kam dennoch zu keinen Verkehrsbehinderungen.