27.10.2020 – Handtaschenraub in Milbertshofen

28.10.2020 München. Am Dienstag, 27.10.2020, gegen 13:15 Uhr, wurde über den Notruf 110 der Polizei ein Handtaschenraub mitgeteilt. Umgehend fuhr eine Streife der Polizeiinspektion 47 (Milbertshofen) in die Vogelhartstraße und konnte dort den 18-jährigen Tatverdächtigen aus München festnehmen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr eine 58-Jährige aus dem Landkreis München mit ihrem Fahrrad auf der Milbertshofener Straße stadtauswärts. Zu diesem Zeitpunkt hatte sie ihre Handtasche im Korb des Gepäckträgers liegen. Der 18-Jährige griff nun nach der Handtasche und versuchte sie aus dem Korb zu nehmen. Dies gelang ihm nicht, weil die Handtasche am Sattel befestigt war, jedoch stürzte deshalb die Frau. Der 18-Jährige griff nun erneut nach der Tasche, entwendete diese und flüchtete.

Auf den Vorfall wurden mehrere Personen aufmerksam, die den 18-Jährigen verfolgten. Sie konnten ihn in der Vogelhartstraße einholen und festhalten. Danach übergaben sie ihn der Polizei. Die Beute trug der 18-Jährige bei seiner Festnahme noch bei sich. Er wird im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Die Fahrradfahrerin wurde bei dem Sturz leicht verletzt. Eine sofortige ärztliche Versorgung war nicht erforderlich.

Das Kommissariat 21 hat die weiteren Ermittlungen wegen Raubes übernommen.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)