27.11.2018 – Unfall in München

28.11.2018 München. Am Dienstag, 27.11.2018, gegen 22:30 Uhr, überquerte ein älterer Münchner mit seinem Rollstuhl rückwärtsfahrend die Fußgängerfurt der Leopoldstraße in Richtung Busbahnhof Münchner Freiheit. Bei Grünlicht fuhr er zunächst bis zur dortigen Mittelinsel. Nach einem kurzen Aufenthalt rollte er anschließend erneut auf die Fahrbahn, obwohl die Ampel bereits rot war.

Zur gleichen Zeit befuhr ein 39-jähriger Münchner mit seinem Taxi Pkw Daimler die Leopoldstraße stadtauswärts (nördliche Richtung). Er passierte dabei die Grünlicht zeigende Ampel am Busbahnhof Münchner Freiheit. Er konnte dem Rollstuhlfahrer nicht mehr rechtzeitig ausweichen oder abbremsen und kollidierte mit dem linken Vorderrad des Rollstuhles.

Durch den Anstoß fiel der Rollstuhl samt Insasse um, wobei sich dieser verletzte und zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde.

WERBUNG:

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Während der Unfallaufnahme musste die Leopoldstraße stadtauswärts bis etwa 23:40 Uhr gesperrt werden. Es kam jedoch zu keinen größeren Verkehrsbehinderungen.