28.11.2019 – Versuchter Raub in München

29.11.2019 München. Am Donnerstag, 28.11.2019, gegen 21:00 Uhr, hielt sich ein 26-jähriger Tourist aus Spanien im Innenstadtbereich auf.

Der Mann wurde zunächst von drei Unbekannten in deutscher Sprache angesprochen, woraufhin der Spanier nicht reagierte.

Die drei unbekannten männlichen Personen forderten ihn dann in englischer Sprache auf, sein Bargeld an sie auszuhändigen. Der 26-Jährige verneinte dies, woraufhin einer der Männer versuchte in die Taschen seiner Bekleidung zu greifen.

Der 26-Jährige setzte sich dagegen zur Wehr, woraufhin ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen wurde. Der Spanier wehrte sich weiterhin, woraufhin einer der Männer ein Messer zog und versuchte auf ihn einzustechen. Den Stichversuch konnte der 26-Jährige mit der Hand abwehren und er wurde an der Hand verletzt. Die Unbekannten flüchteten daraufhin ohne Beute zu Fuß.

Der 26-Jährige begab sich im Anschluss selbstständig in ein Krankenhaus, von wo aus die Polizei verständigt wurde. Die Schnittwunde konnte ambulant behandelt werden.

Aufgrund der Ortsunkenntnis des Spaniers, ist der Polizei der genaue Tatort bislang nicht bekannt.

Einer der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

Männlich, ca. 30-40 Jahre alt, ca. 180 cm groß, südländischer oder orientalischer Typ, normale Statur, kurzer Vollbart, grauer Kapuzenpullover, Kapuze weit nach vorne bis über die Stirn, dunkelblaue Jeans. Bewaffnet mit einem Messer mit feststehender Klinge.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)