29.10.2019 – Brand in Neuperlach

30.10.2019 München. Am Dienstag, 29.10.2019, gegen 13:50 Uhr, kam es zu einem Brand in einem Treppenhaus eines Wohnanwesens in Neuperlach.

Vor einer Wohnungstür im ersten Obergeschoss brannte dort ein abgestellter Kinderwagen. Die Flammen erfassten den hölzernen Türstock der Wohnungstür. Das Treppenhaus wurde verrust und verraucht. Der bei dem Brand entstandene Schaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt.

Durch die verständigte Feuerwehr wurde der Brand gelöscht und die Hausbewohner zum Teil mittels Drehleiter aus ihren Wohnungen geborgen. Einige Wohnungen wurden auf der Suche nach möglichen Verletzten geöffnet. Vor Ort wurden mehrere Personen ambulant behandelt. Fünf Hausbewohner, darunter vier Kinder, wurden wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus gebracht.

Das Kommissariat 13 (Brandermittlung) rückte zum Brandort aus und übernahm vor Ort die Ermittlungen. Hierbei ergab sich ein Tatverdacht gegen eine minderjährige Schülerin, welche nach anfänglichem Leugnen die Brandlegung einräumte. Sie wollte eine Freundin im Anwesen besuchen und hatte Papier im Kinderwagen angezündet.

Symbolfotos: Bayerische Polizei