29.9.2019 – Motorradunfall bei Hohenbrunn

30.9.2019 München. Am Sonntag, 29.9.2019, gegen 16:30 Uhr, fuhr ein 37-jähriger Münchner mit seinem Pkw Audi auf der BAB 99 in Richtung Süden und verließ die Autobahn an der Anschlussstelle Hohenbrunn.

Am Ende der Ausfahrt wollte er nach links auf die B471 Hohenbrunner Straße in Richtung Hohenbrunn abbiegen. An dieser Kreuzung galt für den 37-Jährigen Vorfahrt achten.

Zur gleichen Zeit befuhr ein 57-Jähriger aus dem Landkreis Erding mit seinem Kraftrad Kawasaki die B 471 in Richtung Putzbrunn. Der 37-Jährige bog ab und missachtete die Vorfahrt des von links kommenden Motorradfahrers.

Um den Zusammenstoß zu vermeiden, bremsten beide Fahrzeugführer stark ab. Dabei stürzte der 57-Jährige und sein Motorrad kollidierte mit dem Audi des Münchners.

Durch den Unfall wurde der Motorradfahrer verletzt. Er kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Der Pkw-Fahrer wurde nicht verletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.500 Euro. Im Rahmen der Unfallaufnahme kam es lediglich zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Symbolfoto: Bayerische Polizei