3.7.2019 – Alkoholisierter E-Scooter-Fahrer stürzt und verletzt sich in München schwer

4.7.2019 München. Am Mittwoch, 3.7.2019, gegen 05:40 Uhr, kam es am Maximiliansplatz zu einem Verkehrsunfall. Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 40-jähriger Münchner mit einem kurz vorher angemieteten E-Scooter verbotswidrig den Gehweg auf dem Maximiliansplatz.

Am Platz der Opfer des Nationalsozialismus kam er ohne Fremdeinwirkung offenbar aufgrund seiner Alkoholisierung zu Sturz.

Eine unbeteiligte Zeugin fand den bewusstlosen 40-Jährigen auf dem Gehweg liegend und verständigte den Rettungsdienst.

Der 40-Jährige verletzte sich durch den Sturz schwer und musste mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der E-Scooter wurde leicht beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt.
Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hinweis Ihrer Münchner Polizei:

Am 15.6.2019 trat die Verordnung über die Teilnahme von Elektrokleinstfahrzeugen am Straßenverkehr und zur Änderung weiterer straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften in Kraft.

Unter folgendem Link können Hinweise zum Führen von Elektrokleinstfahrzeugen eingesehen werden:

https://www.polizei.bayern.de/muenchen/verkehr/recht/index.html/227504