3.9.2014 – Unfall in Oberföhring

4.9.2014 München. Am Mittwoch, 03.09.2014, gegen 11.35 Uhr, wollte ein 81-jähriger Rentner aus München die Freischützstraße an der Kreuzung zur Stegmühlstraße in Richtung Englschalking an einer Fußgängerfurt überqueren. Die Ampel der Fußgängerfurt zeigte zu diesem Zeitpunkt Rotlicht für Fußgänger.

Zum selben Zeitpunkt befand sich ein 34-Jähriger mit seinem Lkw als erstes Fahrzeug an der Haltlinie der Kreuzung Freischütz-/Stegmühlstraße und wartete auf das grüne Signal, um anschließend seine Fahrt geradeaus in Richtung Johanneskirchen fortzusetzen.

In dem Moment als die Ampel auf Grün umschaltete und der Lkw-Fahrer anfuhr, querte der 81-jährige Rentner unvermittelt direkt vor der Lkw-Front die Fahrbahn. Da der Lkw-Fahrer aufgrund seiner erhöhten Sitzposition den Rentner zunächst nicht wahrnehmen konnte, brachte er den Lkw nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand und überrollte mit seinem vorderen rechten Rad den Fußgänger. Der Rentner lag mit dem linken Arm und der linken Brustkorbseite unter dem Vorderreifen des stehenden Lkw.

Der Lkw-Fahrer und sein Beifahrer reagierten umgehend und hoben den Lkw mittels eines auf der Ladefläche mitgeführten Krans an, um den Senior zu befreien. Der 81-Jährige wurde schwer verletzt und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Nach Angaben der behandelnden Ärzte besteht keine Lebensgefahr.

Während der Unfallaufnahme musste die Freischützstraße in Richtung Johanneskirchen für zwei Stunden und in Richtung Denning für ca. 15 Minuten gesperrt werden, wodurch es zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen kam.