31.1.2021 – Unfall in Planegg

1.2.2021 München. Am Sonntag, 31.1.2021, gegen 20:50 Uhr, befuhr ein 74-jähriger Rentner aus dem südlichen Münchner Landkreis mit seinem Pkw, Marke Seat, die Fürstenrieder Straße in Planegg stadtauswärts in Richtung Münchner Straße. An der Einmündung zur Münchner Straße wollte der 74-Jährige nach rechts in die Münchner Straße in Fahrtrichtung Neuried einbiegen.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Rentner mit seinem Pkw unmittelbar vor der Einmündung nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte zunächst mit einem Verkehrszeichen. Im Anschluss daran prallte er gegen mehrere, unmittelbar neben der Fahrbahn befindliche, Bäume.

Bei dem Verkehrsunfall zog sich der 74-Jährige schwere Verletzungen zu, so dass er durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht wurde. Am Pkw entstand Totalschaden. Die Freiwillige Feuerwehr Planegg wurde zur Unterstützung bei der Bergung des Pkw eingesetzt.

Der durch den Unfall verursachte Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme und der Bergung des Pkw von der Unfallstelle kam es zu keinerlei Verkehrsbehinderungen.

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen stand der Rentner während des Unfallzeitpunktes unter Alkoholeinfluss. Der Führerschein des 74-Jährigen wurde durch die Polizei sichergestellt.
Die weiteren Ermittlungen zur genauen Unfallursache werden durch die Münchner Verkehrspolizei geführt.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Münchner Verkehrspolizei, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)