31.7.2019 – Raub in München-Au

1.8.2019 München. Am Mittwoch, 31.7.2019, gegen 08:00 Uhr, befand sich eine 20-jährige Münchnerin auf dem Weg zur Arbeit, als sie am Wilhelm-Herbert-Weg von einem unbekannten Mann völlig unvermittelt von hinten umklammert wurde. Der Unbekannte versuchte der 20-Jährigen die Handtasche, welche sie über ihrer rechten Schulter trug, zu entreißen.

Nachdem sich die Frau aktiv gegen die Wegnahme gewehrt hatte, entriss ihr der Täter einen Stoffbeutel, den sie über der linken Schulter trug.

Anschließend flüchtete er in Richtung Hochstraße. In dem Stoffbeutel befand sich ein geringer Bargeldbetrag sowie Kosmetikartikel.

Die Münchnerin begab sich nach dem Vorfall unmittelbar zu ihrer Arbeitsstätte und alarmierte von dort aus die Polizei. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.

Die Münchnerin blieb bei dem Vorfall unverletzt.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Männlich, ca. 40 bis 50 Jahre alt, ca. 190 cm groß, kräftige Statur, südländischer Typ, Drei-Tage-Bart, dunkelbraune Haare, bekleidet mit schwarzer Jacke und Bluejeans.

Symbolfoto: Bayerische Polizei