5.1.2022 – Trickdiebstahl durch falsche Wasserhandwerker in Untersendling

6.1.2022 München. Am Mittwoch, 5.1.2022, gegen 15:00 Uhr, meldete sich ein über 90-Jähriger aus München beim Polizeinotruf 110 und gab an, dass bei ihm eingebrochen worden sei.

Nach ersten Ermittlungen klingelte ein unbekannter Mann beim über 90-Jährigen und gab an, als Handwerker für die Wasserversorgung in die Wohnung zu müssen.

Als Grund benannte der unbekannte Täter Probleme mit der Wasserversorgung, weshalb er den über 90-Jährigen ins Badezimmer delegierte.

Der unbekannte Täter hielt sich dabei gemeinsam mit dem über 90-Jährigen für einige Zeit im Bad auf und verließ daraufhin unter einem Vorwand die Wohnung.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

In der Zwischenzeit gerieten ein oder mehrere unbekannte Täter bzw. Täterinnen durch die unverschlossene Wohnungstür in die Wohnung und durchsuchten diese nach Wertgegenständen.

Nachdem der über 90-Jährige wieder alleine war, stellte er fest, dass ein Geldbeutel, der sich in einem Schrank im Schlafzimmer befand, entwendet wurde. Zudem fehlte eine Geldkassette aus dem Wohnzimmer. Der Beuteschaden beträgt mehrere Tausend Euro.

Die weiteren Ermittlungen zum Fall übernimmt das Fachkommissariat 65.

Zeugenaufruf:

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Hinterbärenbadstraße, Rattenberger Straße, Heiterwanger Straße, Fernpaßstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Werbung: