5.4.2020 – Fahrradunfälle in München

6.4.2020 München. Am Sonntag, 05.04.2020 kam es im Stadtgebiet München zu zwei Verkehrsunfällen mit verletzten Fahrradfahrern.

Am 5.4.2020, gegen 14:30 Uhr, befuhren zwei Rennradfahrer hintereinander die Lerchenauer Straße in Feldmoching stadteinwärts. Der vordere Rennradfahrer, ein 30-jähriger mit Wohnsitz in München, musste im Bereich Fasaneriesees verkehrsbedingt abbremsen.

Der hinter ihm fahrende 32-jährige Rennradfahrer mit Wohnsitz in München fuhr ihm aufgrund zu geringen Abstands hinten auf.

Durch den Aufprall verletzte sich der 32-Jährige schwer. Er wurde durch Rettungskräfte in ein Münchner Krankenhaus gebracht.

Am 05.04.2020 gegen 16:45 Uhr befuhr ein 58-jähriger Fahrradfahrer mit Wohnort in München die Wolfratshauser Straße in Pullach im Isartal in Richtung München. Auf Höhe der Metzstraße übersah der Radfahrer einen Ast und kam ohne Fremdeinwirkung zum Sturz. Hierbei zog er sich eine Verletzung im Bereich des Oberschenkels zu. Er wurde durch Rettungskräfte in ein Münchner Krankenhaus gebracht.

In diesem Zusammenhang weist die Münchner Polizei darauf hin, dass insbesondere Fahrradfahrer im Verkehr einem erheblichen Verletzungsrisiko bei Unfällen ausgesetzt sind. Halten Sie deshalb den nötigen Abstand zum Vorausfahrenden ein.

Passen Sie Ihre Geschwindigkeit und Ihre Fahrweise den Verkehrs-, Straßen- und Witterungsverhältnissen an.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)