5.4.2020 – Unfall in Berg am Laim

6.4.2020 München. Am Sonntag, 5.4.2020, gegen 15:45 Uhr, befand sich eine Streifenbesatzung der Münchner Polizei bei einem Einsatz in der Bad-Schachener-Straße in Berg am Laim.

Nachdem die ausgewiesenen Parkflächen an der Einsatzörtlichkeit vollständig belegt waren, stellte der Fahrzeugführer, ein 30-jähriger Polizeibeamter, das Dienstfahrzeug, Pkw, BMW, auf dem rechten Fahrstreifen der Bad-Schachener-Straße, in Richtung stadteinwärts, mit eingeschalteter Warnblinkanlage ab.

Zur gleichen Zeit befuhr ein 34-jähriger Dachauer mit seinem Pkw, Opel, die Bad-Schachener-Straße, ebenfalls stadteinwärts.

Aus bislang unbekannter Ursache übersah der 34-Jährige das auf dem rechten Fahrstreifen befindliche Polizeifahrzeug und prallte nahezu ungebremst in dessen Heck.

Durch den Aufprall wurde das Polizeifahrzeug nach rechts, gegen einen auf dem dortigen Parkstreifen geparkten Pkw, BMW, geschoben.

Bei dem Unfall kam keine Person zu Schaden.

Sowohl der Pkw, Opel als auch das Polizeifahrzeug wurden bei dem Unfall erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Der Gesamtschaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)