6.10.2021 – Schlägerei in München

7.10.2021 München. Am Mittwoch, 6.10.2021, gegen 19:50 Uhr, kam es auf der Schwanthalerstraße zu einer anfänglich verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 18-Jährigen mit Wohnsitz in München und einer Familie, bestehend aus dem Vater (51 Jahre) und seinen drei Söhnen (11, 14 und 16 Jahre) aus Katar, ohne festen Wohnsitz in Deutschland.

Im Zuge der verbalen Auseinandersetzung wurde der 18-Jährige, nach aktuellem Ermittlungsstand, von allen Familienmitgliedern körperlich angegriffen und verletzt. Der 11-Jährige soll hierbei das Gesicht des 18-Jährigen mit einer Glasflasche verletzt haben.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Zeugen wurden auf den Vorfall aufmerksam und trennten die Streitenden. Ebenfalls wurde die Polizei verständigt.

Gegen die Beteiligten wurden Strafverfahren wegen Körperverletzung, gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet. Der strafunmündige 11-Jährige sowie seine zwei Brüder wurden nach den polizeilichen Maßnahmen der Mutter übergeben.

Der 51-jährige Vater wurde der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt. Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl. Im Verlauf des Tages wird der zuständige Richter hierüber entscheiden.

Gegen den 18-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Er wurde nach den polizeilichen Maßnahmen ebenfalls entlassen. Seine Verletzungen konnten ambulant durch den Rettungsdienst behandelt werden.

Die Ermittlungen in diesem Fall führt das Kommissariat 23 der Münchner Kriminalpolizei. Gegenstand der Ermittlungen derzeit ist der genaue Tatablauf sowie die Tathandlungen der einzelnen Beteiligten.