7.6.2018 – Versuchte räuberische Erpressung in Pasing

7.6.2018 München. Am Donnerstag, 7.6.2018, gegen 01:10 Uhr, hielt sich ein 20-jähriger Münchner auf dem Platz vor dem Rathaus Pasing, Landsberger Straße, auf.

Ein Unbekannter sprach ihn an und bat ihn Geld zu wechseln.

Dieser wollte nun zuerst das Wechselgeld sehen, woraufhin sein Gegenüber ein Messer zog.

WERBUNG:

Mit vorgehaltenem Messer bedrohte der Täter den 20-Jährigen und forderte die Aushändigung des Geldes.

Der Münchner zeigte seinen leeren Geldbeutel vor, woraufhin der Mann von seiner Forderung abließ und sich mit zwei Begleitern entfernte.

Die beiden Begleiter hatten sich während der Erpressung passiv verhalten.

Das Opfer der Erpressung hielt eine vorbeikommende Polizeistreife an und im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung wurden der Tatverdächtige und seine beiden Begleiter angetroffen.

Bei der Kontrolle konnte das Messer bei dem 20-jährigen Mann festgestellt werden.

Er wurde der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt und wird dem Ermittlungsrichter vorgeführt.