8.1.2020 – Handtaschenraub in München

9.1.2020 München. Am Mittwoch, 8.1.2020, gegen 19:10 Uhr, ging eine 53-jährige Münchnerin vom U-Bahnhof Harras kommend die Marbachstraße entlang.

Kurz vor der Einmündung zur Tutzinger Straße griff ein bislang unbekannter Mann völlig unvermittelt an die linke Schulter der 53-Jährigen und hielt diese fest.

Zeitgleich riss ihr ein zweiter bislang unbekannter Mann die Handtasche von der rechten Schulter. Im Anschluss flüchteten die Täter mit der Tasche die Marbachstraße in südlicher Richtung.

Die 53-Jährige verfolgte die Täter, verlor sie jedoch kurze Zeit später wieder aus den Augen.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach den Tätern verliefen negativ. Die Ermittlungen werden durch das Kommissariat 21 (Raubdelikte) geführt.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Täter 1:

Männlich, ca. 185 cm groß, schlank, dunkler Teint, schwarze Haare, an der Seite sehr kurz, trug Jeans und blaue kurze Jacke.

Täter 2:

Männlich, ca. 170 cm groß, schlank, dunkler Teint, schwarze Haare, an der Seite sehr kurz, trug schwarze Hose und schwarze Windjacke.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)