8.12.2020 – Mehrere Verstöße gegen die geltenden Coronaregeln in München

9.12.2020 München. Am Dienstag, 8.12.2020, kam es im Rahmen von Streifentätigkeiten oder durch Meldungen von unbeteiligten Zeugen zu mehreren Einsätzen im Stadtgebiet München wegen gemeldeter Verstöße gegen die 9. BayIfSMV. So wurde gegen 19:15 Uhr durch die Polizeiinspektion gemeldet, dass sich im Bereich des Wedekindplatzes ca. 150 Personen aufhielten und dabei Getränke konsumierten.

Aufgrund dessen mussten weitere Einheiten hinzugezogen werden, sodass mittels kommunikativer Mittel ein Großteil der vor Ort befindlichen Personen selbstständig den Platz verließen. Bei den dort verbliebenen Personen mussten letztlich 13 Verstöße gegen die 9. BayIfSMV angezeigt werden.

Im Verlauf des weiteren Abends hielten sich auch mehrere hundert Personen im Bereich der Schellingstraße/Türkenstraße/Georg-Elser-Platz (Polizeiinspektion 12) sowie Thalkirchner Straße/Pestalozzistraße (Polizeiinspektion 14) auf.

Auch diese waren hauptsächlich dort, um Getränke zu konsumieren und hielten sich zum Teil nicht an die Vorgaben der 9. BayIfSMV. Auch hier wurden wieder Kräfte hinzugezogen und mittels kommunikativer Mittel auf die vor Ort befindlichen Personen eingewirkt, sodass diese sich nach und nach zerstreuten.

Auch hier wurden gegen verbliebene Personen sieben Verstöße gegen die 9. BayIfSMV zur Anzeige gebracht.

Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei München.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)