8.2.2018 – Brand in München

9.2.2018 München. Am Donnerstag, 8.2.2018, gegen 23.00 Uhr, stellte der Hausmeister eines Wohn- und Geschäftsanwesens in der Lindwurmstraße eine leichte Rauchentwicklung aus einem im Erdgeschoss befindlichen Nagel- und Massagestudio fest.

Er verständigte zunächst den 34-jährigen Geschäftsinhaber, der sogleich zu seinem Laden kam.

Da der Rauch immer stärker wurde, wurde die Feuerwehr verständigt, die den Brand löschte.

WERBUNG:

In einem Raum war eine Massageliege in Brand geraten. Die Flammen hatten auf das Mobiliar übergegriffen und das Zimmer in Vollbrand gesetzt. Die anderen Räume wurden durch Hitze, Ruß und Rauch massiv beschädigt.

Der bei dem Brand entstandene Schaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt.

Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass Rauchgase über Leitungs- und Lüftungsschächte nach oben in die dortigen Wohnungen zogen, wurden die Bewohner kurzzeitig evakuiert.

Mehrere Wohnungen mussten von der Feuerwehr zur Überprüfung geöffnet werden.

Während der Löscharbeiten kam es zu kurzen Verkehrssperrungen auf der Lindwurmstraße.

Das Kommissariat 13 hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.