9.2.2019 – Bedrohung und Körperverletzung in Berg am Laim

10.2.2019 München. Am Samstag, 9.2.2019, gegen 23:00 Uhr, befanden sich ein 23-jähriger Münchner und ein 21-jähriger aus dem Landkreis München auf dem Weg zum U-Bahnhof Innsbrucker Ring.

In der Parkanlage des Echardinger Grünstreifens passierten sie eine Personengruppe von drei ihnen nicht bekannten Männern, die sie völlig unvermittelt verbal beleidigten.

Daraufhin kam es zu einer Auseinandersetzung in deren Verlauf einer der unbekannten Männer den 23-Jährigen mit einer Schusswaffe zunächst bedrohte und anschließend ins Gesicht schlug.

Die anderen zwei Personen versuchten derweil, den 21-jährigen mit den Füßen in den Bauch zu treten.

Bevor sich die Männer in unbekannte Richtung entfernten, wurden aus der Waffe noch mehrere Schüsse in die Luft abgegeben.

Die beiden Jugendlichen verständigten eigenständig die Polizei.

Der 23-Jährige trug eine Platzwunde an der Schläfe davon und erlitt ein Knalltrauma.

Der 21-Jährige hatte im Nachgang eine leicht geschwollene Hand. Beide lehnten eine ärztliche Erstversorgung ab.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief ohne Erfolg.

In unmittelbarer Nähe zum Tatort konnten von den eingesetzten Beamten zwei Hülsen einer Schreckschusswaffe aufgefunden werden.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

1: Unbekannt, männlich, ca. 22 Jahre, 185 cm groß, kräftig, mit blauer Jeans und dunkelblauer Kapuzenjacke bekleidet.

2: Unbekannt, männlich, ca. 25 Jahre, 173 cm groß, hager, mit blauer Jeans und Zipper-Jacke bekleidet.

3: Unbekannt, männlich, ca. 25 Jahre alt, 180 cm groß, kräftig.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 26, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.