Neues Motiv auf der Kunst-Insel in München: Pangea-Atlantik von Rut Massó

26.6.2020 München. Auf dem Billboard der Kunstinsel am Lenbachplatz ist ab Mittwoch, 1. Juli, das Motiv Pangea-Atlantik von Rut Massó zu sehen.

Die galizische Künstlerin stellt damit eine geographische Luftlinie zwischen Lenbachplatz und ihrer Heimat her.

Mit ihren meist großformatigen Bildern nimmt Rut Massó häufig Bezug zu paläo/geologischen Themen. Die Pangea-Serie von Rut Massó basiert auf räumlichen Vorstellungen aus einer Zeit vor rund 300 bis 150 Millionen Jahren, in welcher der Ur- und Superkontinent Pangea um 138 Millionen Quadratkilometer expandierte.

In ihrer Collage setzt sie die Bewegungen der urzeitlichen Landmassen wie schwebende geometrische Formen in die galizische Landschaft. So entstehen Abstraktionen, Bewegung und Statik, Leichtigkeit und Gewicht, Erkennbares und Unbekanntes. Das Motiv ist bis 14. September zu sehen.

Rut Massó, ist Malerin, Zeichnerin und Fotografin. Die in Spanien geborene Künstlerin lebt und arbeitet in München. Im Mai 2019 war sie mit einem Ausschnitt der Pangea-Serie in der Ausstellung „Retrovisor“ in der städtischen Artothek und Bildersaal zu sehen.

Die Kunst-Insel am Lenbachplatz wird im Rahmen von Kunst im öffentlichen Raum – einem Programm des Kulturreferats der Landeshauptstadt München – bespielt und kuratiert.

Weitere Infos unter www.rutmasso.com und www.publicartmunich.de.