10.7.2021 – Tödlicher Zugunfall bei Kühnham

11.7.2021 Kühnham/Niederbayern. Am gestrigen Samstag, 10.7.2021, gegen 09:05 Uhr, kollidierte eine 57-jährige Pkw-Fahrerin beim Überqueren eines unbeschrankten Bahnübergangs mit einem Zug, infolge dessen sie sich tödliche Verletzungen zuzog.

Zuvor hatte die 57-Jährige mit ihrem Pkw die Kreisstraße von Kühnham nach Gerau befahren. Bei Kühnham fuhr sie über einen unbeschrankten Bahnübergang, als gerade ein Zug aus Richtung Pocking auf der Strecke unterwegs war.

Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Pkw mitgeschleift wurde.

Bei dem Zusammenstoß erlitt die Pkwfahrerin tödliche Verletzungen, ein Notarzt konnte nur noch ihren Tod feststellen.

Der Zugführer und elf Fahrgäste wurden nicht verletzt, erlitten jedoch einen Schock.

Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter beauftragt.

Die Unfallstelle wurde von Einsatzkräften der Feuerwehren Pocking, Eggersham, Karpfham, Tettenweis und Weihmörting abgesichert.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)