12.7.2020 – Tödlicher Unfall in Baierweg

12.7.2020 Kollnburg/Niederbayern. Am Sonntagmorgen, gegen 07:10 Uhr, wurde bei der Einsatzzentrale der Polizei in Straubing ein schwerer Verkehrsunfall im Kollnburger Ortsteil Baierweg gemeldet.

Ein 21-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Viechtach war mit seinem Pkw auf dem Baierweg von Ogleinsmais Richtung Kollnburg unterwegs und kam vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab.

Den ersten Ermittlungen nach liegt keine Fremdbeteiligung vor.

Das Fahrzeug fuhr etwa 80 Meter im Grünstreifen und überquerte einen Parkplatz eines ansässigen Hotels bevor es durch eine Hecke fuhr und in etwa 4 Metern Höhe gegen die Mauer eines leerstehenden Stalles prallte.

Letztendlich kam das Fahrzeug schwer beschädigt auf dem Dach zu liegen.

Der allein im Fahrzeug befindliche Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeug geborgen werden.

Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Fahrzeugführers feststellen.

Vor Ort befanden sich Beamte der örtlichen Polizeiinspektion Viechtach zur Unfallaufnahme, sowie die Feuerwehren St. Englmar und die örtlich zuständige Feuerwehr Kollnburg.

Der Pkw wurde total zerstört, die Schadenshöhe beträgt etwa 15.000,- Euro.

An der Stallung entstand ebenfalls erheblicher Sachschaden, die ersten Erkenntnissen nach auf etwa 30.000,- Euro geschätzt wird.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)