15.12.2019 – Brand in Grafenau

15.12.2019 Grafenau/Niederbayern. Beim Brand in einer ehemaligen Pension wurde eine 82-jährige Bewohnerin leicht verletzt, weiterhin entstand hoher Sachschaden.

Am Sonntag, 15.12.2019, kurz nach 03:00 Uhr, wurde der Nachbar einer ehemaligen Pension durch einen Knall aus dem Schlaf gerissen und bemerkte anschließend, dass im Erdgeschoß aus einer Wohnung der ehemaligen Pension Flammen schlugen.

Daraufhin rief der Nachbar umgehend den Bewohner der Wohnung am Handy an, welcher über dem brennenden Zimmer geschlafen und von dem Brand bis dahin noch nichts mitbekommen hat.

Dessen 82-jährige Mutter, welche im Zimmer neben dem bereits in Flammen stehenden Zimmer schlief, konnte das Haus noch selbständig verlassen. Sie erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert.

Durch das Feuer brannten zwei Zimmer völlig aus, weiterhin wurde der Dachstuhl beschädigt.
Der entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen ca. 150.000 Euro.

Die Brandursache ist derzeit nicht bekannt, die Ermittlungen hierzu wurden vom Kriminaldauerdienst der KPI Passau übernommen.

Der Brand konnte durch die eingesetzten umliegenden Feuerwehren zeitnah gelöscht werden.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)