16.6.2020 – Anrufe von „falschen Polizeibeamten“ im Raum Vilsbiburg

16.6.2020 Vilsbiburg. Aktuell werden im Raum Vilsbiburg der Polizei zahleiche Anrufe von „falschen Polizeibeamten“ mitgeteilt.

Seit heute Vormittag häufen sich die Anrufe der Trickbetrüger. Sie geben sich als Polizeibeamte aus und erkundigen sich nach Wertgegenständen im Haus bzw. auf dem Sparkonto. Nach derzeitigem Stand kam es bisher erfreulicherweise zu keiner Aushändigung von Wertgegenständen.

Die Polizei warnt ausdrücklich vor „falschen Polizeibeamten“, „Enkeltrickbetrügern“ sowie der Betrugsmasche mit vermeintlichen Gewinnversprechen.

Lassen Sie grundsätzlich keine Unbekannten in Ihre Wohnung.

Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen, zum Beispiel Polizisten, den Dienstausweis.

Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben.

Wichtig: Lassen Sie den Besucher währenddessen vor der abgesperrten Tür warten.

Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten.

Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis.

Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf.

Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)