18.8.2013 – Feuer in Geratskirchen

19.8.2013 Geratskirchen. Aus unbekannter Ursache kam es am Sonntagabend, 18.8.2013, zum Brand einer Heizanlage in einem Wohnhaus.

Ein dreijähriges Kind wurde leicht verletzt. Die Kripo Passau hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die im Keller des zweigeschossigen Wohnhauses eingebaute Heizanlage mit Holzstückgutbefeuerung geriet gegen 18.30 Uhr aus unbekannter Ursache in Brand. Der 39-jährige Hausbesitzer und sein Bruder versuchten noch, das entstehende Feuer mit Feuerlöschern zu bekämpfen, was jedoch nicht mehr gelang.

Erst die alarmierten Feuerwehren (Unterdietfurt, Huldsessen und Geratskirchen), die mit ca. 50 Einsatzkräften anrückten, konnten den Brand dann rasch unter Kontrolle bringen und löschen.

Wegen der Rauchentwicklung im Haus wurde der dreijährige Sohn des Brandleiders mit Verdacht auf Rauchvergiftung vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Schaden an der zerstörten Heizanlage wird auf ca. 25.000 Euro geschätzt. Durch großflächige Verrußung im Innern des ganzen Hauses wird der Gesamtschaden derzeit mit ca. 100.000 Euro angegeben.

Beamte des Kriminaldauerdienstes der KPI Passau haben vor Ort die Ermittlungen zur ungeklärten Brandursache aufgenommen.


Werbung

Schreibe einen Kommentar