18.9.208 – Brand im Gewerbegebiet Petraching

18.9.2018 Grafling. In der Nacht von Montag auf Dienstag (18.09.2018) geriet eine gewerblich genutzte Halle in Vollbrand. Der Schaden an Gebäude und darin befindlichen hochwertigen Maschinen beträgt über eine Million Euro. Verletzt wurde niemand. Die Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Der Brand in der ca. 800 m² großen Halle im Gewerbegebiet Petraching dürfte kurz nach 01.00 Uhr ausgebrochen sein. Bei Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte stand das in Massivbauweise errichtete Gebäude bereits in Vollbrand. Auf dem Dach des Brandobjekts war eine großflächige Photovoltaikanlage installiert.

In der Halle waren u.a. hochwertige Maschinen zur Holzbearbeitung untergebracht.

WERBUNG:

Durch die starke Hitzeentwicklung wurde auch ein an die Halle angebautes Büro- und Ausstellungsgebäude einer anderen Firma in Mitleidenschaft gezogen. Ein Übergreifen des Feuers auf benachbarte Gebäude konnte von der Feuerwehr verhindert werden.

Die Gebäudeschäden zusammen mit dem Wert der zerstörten Maschinen belaufen sich ersten Schätzungen zu Folge auf weit über eine Million Euro.

Personen wurden durch das Feuer nicht verletzt. Zur Brandursache liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor.

Zur Brandbekämpfung waren rund 150 Einsatzkräfte der Feuerwehr am Brandort.

Die ersten polizeilichen Ermittlungen wurden noch in der Nacht vom Kriminaldauerdienst der Kripo Straubing aufgenommen. Im weiteren Verlauf wird die Sachbearbeitung von Brandfahndern der Kripo Deggendorf übernommen.