23.10.2013 – Unfall auf B11 bei Kronwinkl

23.10.2013 Kronwinkl. Ein getöteter Rollerfahrer sowie eine weitere leicht verletzte Person und rund 6000 Euro Sachschaden, dies ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch, 23.10.2013 gegen 06:45 Uhr, auf der Bundesstraße 11 auf Höhe Kronwinkl ereignete.

Zur Unfallzeit befuhr ein 55-jähriger Rollerfahrer aus dem Landkreis die Bundesstraße 11 auf Höhe Kronwinkl in Richtung Landshut. Nachdem der Mann einen Lastwagen überholt hatte, wollte er wieder auf seinen Fahrstreifen wechseln. Bei diesem Vorgang geriet der 55-Jährige aus bislang unbekannter Ursache ins Schleudern und stürzte auf die Fahrbahn.

Der 42-jährige Lkw-Fahrer konnte sein Fahrzeug noch rechtzeitig abbremsen und leistete dem Rollerfahrer Erste Hilfe. Ein 59-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis fuhr zur selben Zeit auf der Bundesstraße 11 in Richtung Moosburg. Offensichtlich erkannte er die Situation zu spät und erfasste mit seinem Auto den auf der Fahrbahn liegenden Rollerfahrer sowie den Ersthelfer.

Dabei erlitt der Ersthelfer leichte Verletzungen, der Rollerfahrer wurde schwerstverletzt. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der 55-Jährige noch an der Unfallstelle. Die Polizei mit Unterstützung der Feuerwehr musste die Bundesstraße 11 im betreffenden Streckenabschnitt total sperren. Laut Anordnung der Staatsanwaltschaft Landshut wurde ein Gutachter zur Unfallstelle beordert.


Schreibe einen Kommentar