29.5.2018 – Bombenfund in Straubing

29.5.2018 Straubing/Niederbayern. Am Dienstag, 29.5.2018, wurde erneut in Straubing bei Baggerarbeiten eine Weltkriegsbombe aufgefunden. Der Fundort liegt in unmittelbarer Nähe zur am 17.05.2018 aufgefundenen Bombe.

Am Dienstagmittag wurde im Bereich der „Äußeren Passauer Straße“ in Straubing bei Bauarbeiten erneut eine Weltkriegsbombe aufgefunden.

Die Arbeiten an der Baustelle wurden unmittelbar nach dem Fund eingestellt und der Bereich um den Fundort weiträumig abgesperrt.

WERBUNG:

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst wurde alarmiert und befindet sich auf Anfahrt.

Über mögliche Evakuierungsmaßnahmen kann erst nach Beratung mit dem Sprengmeister Auskunft gegeben werden.

Weitere Informationen werden zusätzlich über die Webseite der Stadt Straubing veröffentlicht.

Der Einsatz wird vom Social Media Team des Polizeipräsidiums Niederbayern auf Twitter begleitet.