30.12.2015 – Unfall auf der B299 bei Siegenburg

30.12.2015. Am Mittwoch, 30.12.2015, gegen 11.35 Uhr ereignete sich auf der B 299 bei Siegenburg ein VU, bei dem ein 79jähriger Opel Fahrer aus Neustadt/Donau verletzt wurde.

Der 79-Jährige befuhr mit seinem Opel die BAB A 93 in Richtung München und fuhr an der AS Siegenburg von der BAB ab. An der Einmündung zur B 299 hielt er laut Zeugenaussagen an der dort angebrachten Haltlinie vorschriftsmäßig an und fuhr anschließend in den Kreuzungsbereich ein. Im Kreuzungsbereich blieb er dann aber unvermutet stehen.

Ein zur gleichen Zeit auf der B 299 in Richtung Neustaddt fahrender 40-jähriger Sattelzugfahrer aus Postbauer-Heng konnte trotz eingeleiteter Vollbremsung eine Kollision mit dem Opel auf der Fahrbahn nicht mehr verhindern. Er prallte mit der Front seiner Sattelzugmaschine in die linke Seite des Opel., durch den Anprall wurde der Opel rund 15 m weit in den Graben geschleudert.

WERBUNG:

Der Opel-Fahrer wurde bei dem VU mittelschwer verletzt und war im Fahrzeug eingeklemmt. Er mußte von den Einsatzkräften der FFW Siegenburg aus dem Pkw geborgen und vom BRK in die Goldbergklinik nach Kelheim verbracht werden. Der Sattelzugfahrer erlitt einen Schock. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 7200 Euro.
Wegen der Bergungsarbeiten mußte die B 299 für rund 30 Minuten total gesperrt werden. Der völlig demolierte Opel wurde von einem Abschleppunternehmen versorgt. Der Sattelzug blieb fahrbereit.