31.7.2019 – Handtaschenraub in Deggendorf

1.8.2019 Deggendorf/BNiederbayern. Ein bislang unbekannter, etwa 20-jähriger Mann hat gestern (31.07.2019) einer 82-jährigen Rentnerin die Handtasche entrissen und konnte unerkannt entkommen. Die Deggendorfer Kripo ermittelt wegen Raub.

Die Rentnerin befand sich gegen 21.30 Uhr am Luitpoldplatz/Veilchengasse auf Höhe eines Bekleidungsgeschäftes als sie zunächst ein bislang unbekannter Mann ansprach und sich nach der Uhrzeit erkundigte.

Kurz darauf entriss der etwa 20-jährige Mann der Frau trotz Gegenwehr die Handtasche und konnte unerkannt flüchten.

In der Tasche befanden sich rund 25 Euro Bargeld und verschiedene Schlüssel. Die Rentnerin fiel beim Versuch, ihre Handtasche festzuhalten zu Boden und wurde dabei leicht verletzt.

Ein Zeuge, der den Überfall beobachtet hat, verfolgte den flüchtenden Täter noch in Richtung Veilchengasse, wo er ihn allerdings aus den Augen verlor.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen mit mehreren Streifenfahrzeugen verliefen ohne Ergebnis.

Der Kriminaldauerdienst der Straubinger Kripo hat noch in der Nacht die Ermittlungen übernommen.

In diesem Zusammenhang bittet die Kripo Deggendorf um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat neben dem bereits bekannten Zeugen den Überfall auf die Frau gegen 21.30 Uhr beobachtet oder wer hat die Flucht des Mannes nach dem Überfall gesehen und kann hierzu sachdienliche Angaben machen? Die Tat ereignete sich in der Nähe der dortigen Bushaltestelle (Haltestelle Luitpoldplatz-West). Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizeistation Deggendorf, Tel. 0991/3896-0.

Symbolfoto: Bayerische Polizei)