6.8.2013 – Waldbrand im tschechischen Grenzgebiet

6.8.2013 (Nähe Lusen). Waldbrand im tschechischen Grenzgebiet
– Löscharbeiten mittels Hubschrauber – Badeweiher zwecks Betankung evakuiert
Ein Wanderer der in Richtung Lusen im Bayerischen Wald wanderte, meldete gegen 11:20 Uhr eine Rauchentwicklung im Wald. Bei dem Bereich handelt es sich um schwer zugängliches Gebiet.

Bei der 50×50 Meter großen Waldfläche handelt es sich um stark abfallendes Gelände

Derzeit wird das Feuer von einem Polizeihubschrauber aus Roth mit entsprechender Löschvorrichtung bekämpft

Ein weiterer Hubschrauber der Bundespolizei wurde zu Löscharbeiten aus der Luft aus Oberschleißheim angefordert

Die Betankung der Maschinen erfolgt an einem Badeweiher in Mauth – aus diesem Grund mussten dort etwa 60 Badegäste „des Platzes verwiesen“ werden

Der Brand ist derzeit unter Kontrolle

Über Verletzte ist momentan nichts bekannt

Der Sachschaden ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abzuschätzen


Schreibe einen Kommentar