9.3.2019 – Tödlicher Unfall auf der B20 bei Reisach

10.3.2019 Reisach/Niederbayern. Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B20 im Landkreis Cham wurde gestern zur Mittagszeit eine Person tödlich verletzt. Eine weitere Person wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war gestern, 9.3.2019, gegen 12:30 Uhr, eine 70 jährige Frau aus dem Landkreis Straubing-Bogen mit ihrem Pkw, Kia auf der B20, von Straubing aus kommend in Richtung Cham unterwegs.

Auf Höhe der Ortschaft Reisach kam sie aus bisher ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Pkw der Marke Audi. Dieser wurde von einem 44 jährigen Mann, ebenfalls aus dem Landkreis Straubing-Bogen, gesteuert.

Die Fahrerin des Kia erlitt bei dem Zusammenstoß tödliche Verletzungen. Der Fahrer des Audi wurde schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht.

Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurde in Absprache mit der zuständigen Jour-Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen.

Die B20 war in diesem Bereich bis gegen 17:00 Uhr komplett gesperrt.

Die polizeilichen Ermittlungen werden von der Polizeiinspektion Cham geführt.