10.2.2021 – Autokorrektur löst in Regensburg Polizeieinsatz aus

10.2.2021 Regensburg/Oberpfalz. Am Mittwoch ging ein ernstzunehmender Notruf bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberpfalz ein. Eine Frau befand sich möglicherweise in den Fängen von Betrügern. Doch dann kam alles anders.

Am Mittwochvormittag, 10. Februar 2021, rief eine junge Dame aufgeregt beim Polizeinotruf in Regensburg an, nachdem zuvor eine Whatsapp-Nachricht ihrer Mutter bei ihr eingegangen war:

„Betrüger sind da.“. Die Mutter ging bei Anrufen der Tochter nicht mehr ans Telefon. Befand sie sich also möglicherweise in Gefahr? Die Tochter verhielt sich absolut richtig und verständigte sofort den Polizeinotruf.

Die Einsatzzentrale veranlasste umgehend einen Polizeieinsatz und rief parallel dazu die Mutter an. Glücklicherweise konnte sie zeitnah von der Polizei erreicht werden, wodurch ein Missverständnis schnell aufgeklärt werden konnte. Eigentlich wollte die Mutter der Tochter schreiben: „Betttücher sind da“. Leider machte die Autokorrektur jedoch aus „Betttüchern“ kriminelle „Betrüger“.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)