12.11.2018 – Randalierer greift in Asylbewerberunterkunft Beamte der Polizeiinspektion Bad Kötzting an

13.11.2018 Bad Kötzting. Am Montag, 12.11.2018 randalierte ein Mann in einer Unterkunft im Stadtgebiet. Als Beamte der Polizeiinspektion Bad Kötzting am Einsatzort eintrafen, wandte sich der 23-Jährige auch aggressiv gegen die Einsatzkräfte. Am Dienstag, 13.11.2018 erging gegen den Mann ein Haftbefehl, unter anderem wegen tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte.

Gegen 09:00 Uhr ging bei der Polizei eine Mitteilung über einen jungen Mann ein, der in einer Asylbewerberunterkunft in Bad Kötzting Einrichtungsgegenstände beschädigte und versuchte diese in Brand zu setzen.

Wenige Minuten nach der Mitteilung trafen Beamte Polizeiinspektion Bad Kötzting an der Einrichtung ein. Der Randalierer mit irakischer Staatsangehörigkeit griff die Einsatzkräfte sofort an und attackierte diese mit Schlägen. Den Beamten gelang es, auch unter Verwendung des Einsatzstockes, den Mann zu fixieren und festzunehmen.

WERBUNG:

Trotz heftiger Gegenwehr blieben sowohl die Einsatzkräfte als auch der Festgenommene unverletzt.

Aufgrund des Verhaltens des 23-Jährigen vor dem Eintreffen, sowie der aggressiven Haltung gegenüber den Beamten erfolgte noch am Montagmittag die Einbindung der Staatsanwaltschaft Regensburg in das Verfahren durch die Polizeiinspektion Bad Kötzting. Nach Würdigung der Gesamtumstände stelle die Staatsanwaltschaft Regensburg Haftantrag gegen den 23-Jährigen.

Der zuständige Ermittlungsrichter erließ bei der Vorführung am Dienstagmittag einen Haftbefehl gegen den Mann, der daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.

Der Tatverdächtige muss sich im weiteren Verfahren wegen verschiedener Delikte, unter anderem einem tätlichen Angriff und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Sachbeschädigung durch Brandlegung verantworten.