17.1.2020 – Brand in Neualbenreuth / Altmugl

17.1.2020 Neualbenreuth / Altmugl. Am 17.1.2020, gegen 00:30 Uhr, wurde ein Brand in Neualbenreuth / Altmugl gemeldet. Von dem Feuer betroffen waren Stallungen eines landwirtschaftlichen Anwesens, indem etwa 700 Mastschweine gehalten wurden.

Aufgrund des bereits weit fortgeschrittenen Feuers, war es nicht möglich alle Tiere zu retten. Etwa 300 Schweine verendeten bei dem Brand.

Die Feuerwehren Neualbenreuth/Tirschenreuth/Waldsassen/Hardeck/Querenbach/Mähring/Poppenreuth waren mit etwa 150 Helfern im Einsatz und konnten gegen 03:30 Uhr das Feuer löschen. Auch das BRK war mit 40 Mann vor Ort.

Glücklicherweise wurden bei dem Brand keine Einsatzkräfte oder Anwohner verletzt.

Der Schaden liegt etwa zwischen 500.000 und 1.000.000 Euro.

Über die Brandursache können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)