17.4.2018 – Unfall auf der A3 bei Regensburg

17.4.2018 Regensburg/Oberpfalz. Am Dienstagmorgen, gegen 08.45 Uhr, ereignete sich auf der A 3, Fahrtrichtung Passau ein Verkehrsunfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen und fünf leicht verletzten Personen.

Zwischen AK Regensburg und AS R.-Universität fuhr gegen 08.45 Uhr ein Sattelzug mit slowenischer Zulassung auf einen deutschen Lkw auf. Durch den Aufprall wurde dieser zunächst auf einen weiteren Lkw geschoben und anschließend durchbrach er die Mittelschutzplanke.

Der Unfallverursacher prallte in der Folge noch gegen einen weiteren Sattelzug mit polnischer Zulassung. Nach ersten Erkenntnissen wurden bei dem Unfall fünf Personen verletzt, davon eine mittelschwer und vier leicht.

WERBUNG:

Die beteiligten Fahrzeuge wurden stark beschädigt und müssen abgeschleppt werden. Auch die Mittelschutzplanke wurde auf einer Länge von 30 Metern eingedrückt.

Der Schaden dürfte sich nach einer ersten Schätzung auf 150 000,- Euro belaufen.

Die Autobahnmeistereien Pentling, Pollenried und Kirchroth, sowie die Berufsfeuerwehr Regensburg und die Freiwillige Feuerwehr Pentling waren an der Unfallstelle und zur Stauabsicherung mit im Einsatz.