18.10.2019 – Versuchter Raubüberfall auf einen Taxifahrer in Regensburg

19.10.2019 Regensburg/Oberpfalz. Taxifahrer in der Konradsiedlung überfallen. Täter flüchtete anschließend ohne Beute.

Am Freitagabend bedrohte ein bislang unbekannter Mann einen Regensburger Taxifahrer vor einem Wohnanwesen, der in seinem Fahrzeug saß, mit einem Schlagwerkzeug und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Als der Fahrer sich weigerte und stattdessen das Fenster der Fahrertüre vor dem noch neben dem Pkw stehenden Täter schloss, schlug dieser unvermittelt mit seinem Schlagwerkzeug die Seitenscheibe des Taxis ein und flüchtete zu Fuß in Richtung des Straßenzuges „Im Reichen Winkel.“

Der Taxifahrer erlitt durch Glassplitter leichte Verletzungen.

Der Täter ist 30 bis 35 Jahre alt, ca. 180 cm groß und sprach deutsch ohne Akzent. Bekleidet war der Mann mit einem grauen Kapuzenpulli über welchen er eine schwarze Jacke trug, sowie einer dunklen Hose.

Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie bittet Zeugen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf verdächtige Personen geben können, sich unter der Telefonnummer 0941/506-2888 zu melden.

Symbolfotos: Bayerische Polizei