23.7.2013 – Campingunfall am Zunderweiher in Dießfurt

24.7.2013. Ein vorzeitiges Ende nahm eine geplante Campingnacht am Dienstag abend, 23.07.13, an einem Kiesweiher, dem sog. Zunderweiher, am Ortsrand von Dießfurt an der Pechhofer Straße.

Der Weiher ist vom Sportanglerbund Weiden gepachtet. Ein 32jähriger Familienvater aus Weiden wollte zusammen mit seiner 30jährigen Ehefrau und seinen 5 Kindern im Alter von 3 bis 10 Jahren und einem ebenfalls aus Weiden stammenden 47jährigen Bekannten die Nacht am Weiherufer in Zelten verbringen.

An der Holzhütte am Ufer wurde in einem dafür vorgesehenen Erdloch ein kleines Feuer entzündet.

Zur Essenszubereitung sollte gegen 22:00 Uhr ein 2flämmiger Gaskocher verwendet werden, welcher ohne Schlauch direkt auf die Gasflasche montiert werden sollte.

Als der 47jährige die Verbindungsschraube mit Ventil in die Gasflasche drehte, wurde die Schraube vermutlich verkantet eingedreht.

Der Mann drehte deshalb die Schraube wieder heraus mit der Folge, dass aus der Gasflasche unkontrolliert Gas entwich. Das Gas verteilte sich auf dem Boden und gelangte bis zu der kleinen Feuerstelle, wo dann eine Stichflamme entstand und dabei vier Personen im Fuß- und Beinbereich durch die Flammen Brandverletzungen erlitten.

Die Mutter der Kinder sowie ihre 10jährige Tochter wurden vom BRK zur weiteren Behandlung ins Klinikum Weiden eingeliefert. Die 8jährige Tochter erlitt eine Verbrennung am Bein und wurde an Ort und Stelle vom Notarzt behandelt, ebenso der 47jährige Bekannte der Familie.

Der Vater und die drei weiteren Kinder blieben unverletzt.


Schreibe einen Kommentar