26.7.2019 – Gasflasche explodiert in Neumarkt

27.7.2019 Neumarkt/Oberpfalz. Zu einem tragischen Unfall, bei dem ein Pkw völlig ausbrannte, kam es am Freitag, 26.07.2019, kurz nach Mitternacht. Eine im Fahrzeug befindliche Gasflasche explodierte. Der Fahrer erlitt lebensgefährliche Verbrennungen.

Wenige Minuten nach Mitternacht wurde die Polizei über einen Fahrzeugbrand in der Dreichlingerstraße informiert. Die hinzukommenden Polizeibeamten konnten den Fahrer, der schwer verletzt auf der Straße neben seinem Pkw lag, in Sicherheit bringen. Kurz darauf kam es zu einer Explosion im Fahrzeug und dieses ging vollständig in Flammen auf.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen übernommen. Nach dem derzeitigen Stand transportierte der 31-jährige Fahrer auf der Ladefläche seines VW Transporters zwei Propangasflaschen. Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes strömte unkontrolliert Gas aus.

Während der Fahrt kam es im weiteren Verlauf zu einer Stichflamme, bei der sich der Fahrer schwere Brandverletzungen zuzog. Dennoch konnte er sich selbst aus seinem Fahrzeug retten.

Die unmittelbar hinzukommenden Polizeibeamten brachten den Verletzten aus dem Gefahrenbereich des brennenden Fahrzeuges.

Kurz darauf kam es im Fahrzeug zu einer Explosion, bei der der Transporter vollständig ausbrannte.

Der genaue Hergang des Vorfalles ist derzeit Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Der 31-jährige Geschädigte wurde mittels Hubschrauber mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine mittelfränkische Fachklinik verbracht.

Das Fahrzeug und beide Gasflaschen sind sichergestellt worden und werden zu Untersuchungszwecken dem Bayerischen Landeskriminalamt übergeben.

Der Vollständigkeit halber, der Gesamtsachschaden wird auf etwa 7.000 Euro geschätzt.

Unbeteiligte Personen oder Fahrzeuge sind bei dem Ereignis nicht verletzt bzw. beschädigt worden.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)